Schriftgröße:
   
 
Sachsen Vernetzt
 
 

Gedicht des Monats

Ich bin der Juli

 
Grüß Gott! Erlaubt mr, das ich sitze.
 Ich bin der Juli, spürt ihr die Hitze?
 
Kaum weiß ich, was noch schaffen soll,
die Ähren sind zum Bersten voll.
 
reif sind die Beeren, die blauen und roten,
saftig sind die Rüben und Bohnen und Schoten.
 
So habe ich ziemlich wenig zu tun,
darf nun ein bisschen im Schatten ruhn.
 
Duftender Lindenbaum,
rausche den Sommertraum!
 
Seht ihr die Wolke? Fühlt ihr die Schwüle?
Bald bringt Gewitter Regen und Kühle.
 
Paul Dehmel